Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Radiosendungen und Beiträge: Interview mit George Foreman.mp3

Audio-Player(HTML5-Element)

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“: eine Reise nach Meppen....

Am 8.10.2016 fuhren 21 Schülerinnen und Schüler mit vier Lehrkräften nach Meppen um George Foreman, Ex-Weltmeister im Boxen, zu treffen. Warum? Waren nicht Ferien?

Ja, mitten in den Ferien traf eine Delegation der Oberschule Bohmte im Meppener Stadion den berühmten Sportler. George Foreman, Liebhaber und Besitzer mehrerer deutscher Schäferhunde, besuchte hier die Weltmeisterschaft der Deutschen Schäferhunde. Er hatte sich zudem bereit erklärt, die Patenschaft für unser Projekt „Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage“ zu übernehmen.

Wir trafen um 10 Uhr ein, wurden als VIP auf das Gelände geführt, bekamen zur Freude der Schüler dementsprechende Ausweise und wurden in der VIP- Lounge des Stadions des SV Meppen mit Getränken und einem Imbiss verwöhnt.

Dann tauchte George Foreman auf, eine echte Erscheinung! Sympathisch und unentwegt lächelnd führte er Gespräche mit unseren SV-Beratungslehrern Herrn Goda und Frau Knäuper, unserem Schulleiter Herrn Brunsen, der Presse und den Offiziellen. Dann hieß es endlich: Auf ins Stadion!

Am Rande der Weltmeisterschaft übernahm Mister Foreman offiziell die Patenschaft für unser Projekt. Eine tolle Kulisse! Anschließend signierte er Autogrammkarten, posierte für Fotos und Selfies und führte noch Fachgespräche über seine Hunde mit unserem Konrektor Herrn Buß, seines Zeichens ebenfalls Schäferhundliebhaber und –züchter. Wir danken Herrn Buß für die Organisation dieses Ereignisses!

Feierstunde und Titelverleihung an der Oberschule

Trommelgruppe von Fr. Knäuper mit dem Trommel-Wirbel aus Ghana (Foto: Andreas Brinkmann)
Trommelgruppe von Fr. Knäuper mit dem Trommel-Wirbel aus Ghana (Foto: Andreas Brinkmann)
Die jungen Akteure der Klasse 6.1 mit dem Lied vom Andersein: "Im Land der Buntgemischten sind alle buntgemischt" (Foto: Andreas Brinkmann)
Die jungen Akteure der Klasse 6.1 mit dem Lied vom Andersein: "Im Land der Buntgemischten sind alle buntgemischt" (Foto: Andreas Brinkmann)
Andreas Pelzer vom Elternrat, Peter Hilbricht (Schulförderverein), Dr. Peter Kaufmann (Kultusministerium), Schulleiter Clemens Brunsen, Konrektor Helmut Buß, 1. Gemeinderätin Tanja Strotmann und Bürgermeister Klaus Goedejohann(Foto:A.Brinkmann)
Andreas Pelzer vom Elternrat, Peter Hilbricht (Schulförderverein), Dr. Peter Kaufmann (Kultusministerium), Schulleiter Clemens Brunsen, Konrektor Helmut Buß, 1. Gemeinderätin Tanja Strotmann und Bürgermeister Klaus Goedejohann(Foto:A.Brinkmann)

Am 15.12. erfolgte dann die offizielle Anerkennung unserer Schule zur „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ durch Herr Kaufmann, einem Vertreter des Kultusministeriums.

In einer offiziellen Feierstunde, an der alle 5.-7. Klassen, außerdem die Klassensprecher aller Klassen unserer Schule und Vertreter der Gemeinde Bohmte teilnahmen, wurde unserer Schule der oben genannte Titel verliehen. Mit musikalischen und schauspielerischen Darbietungen einiger Klassen, die  - passend zum Zeitpunkt – in der wunderschön weihnachtlich geschmückten Aula stattfanden, wurde die Feier umrahmt.

Die Klasse 6.1 begeisterte dabei mit dem Lied vom Anderssein: „Im Land der Buntgemischten sind alle buntgemischt“, in dem das Anderssein- sinnbildlich ausgedrückt durch verschiedene Farben- sich zum gemeinsamen Buntgemischten vereint. (Link zum Liedtext: Das Lied vom Anderssein.pdf )

Vor der Urkundenübergabe verlasen die fünf Vertreter der SV noch einmal das von ihnen verfasste Anschreiben an unseren Paten Herrn Foreman, mit dem sie ihn gebeten hatten, uns als Pate zur Verfügung zu stehen.

Da Herr Foreman an dieser Feierstunde nicht persönlich teilnehmen konnte, wurden über einen Beamer Bilder der Meppener Veranstaltung gezeigt und auch das Interview, das 2 Schüler der Radiowerkstatt geführt hatten, wurde für alle noch einmal abgespielt.

Es war eine wunderschöne Feier und wir alle sind stolz darauf, nun den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ tragen zu dürfen.

Zum Seitenanfang springen