Sport

Spannende Handballspiele bei Jugend trainiert für Olympia

Foto: Angriff der IGS Melle gegen die Oberschule Bohmte  Abwehr v.l. Samuel Bien, Florian Düsing und Marlon Grünloh
Foto: Angriff der IGS Melle gegen die Oberschule Bohmte Abwehr v.l. Samuel Bien, Florian Düsing und Marlon Grünloh

Oberschule Bohmte scheitert knapp an der IGS Melle. 

In Bohmte kam es am Montag zum Kreisgruppenfinale Handball Stadt-und Landkreis Osnabrück. Die vier Jungenteams der Jahrgänge 2001 und jünger von der IGS Melle, dem Gymnasium Bersenbrück, der Realschule Georgsmarienhütte und der gastgebenden Oberschule Bohmte ermittelten in einem  Turnier Jeder gegen Jeden den Teilnehmer für die Bezirksfinalrunde. 

Geleitet wurden die Spiele  von Handballschiedsrichtern des TV 01 Bohmte und auch bei der sonstigen Organisation kooperierten die Oberschule und der TV 01 Bohmte  exzellent.  Die zahlreichen Schüler auf der Zuschauertribüne unterstützten nicht nur ihr Team lautstark, sondern zollten auch guten Aktionen der Gäste den verdienten Applaus. Die Handballexperten bescheinigten allen Mannschaften ein sehr ansprechendes Niveau.

Die entscheidende Partie über den Turniersieg lautete OBS Bohmte  gegen IGS Melle. Zunächst dominierten die Gäste das Spiel und gingen mit 5:2, 7:4 in Führung. Zunehmend fanden die Bohmter besser  in die Begegnung und verkürzten bis zur Pause den Rückstand auf ein Tor. Im zweiten Spielabschnitt blieb die Partie eine „enge Kiste“!  Immer wieder sahen die Zuschauer gekonnt vorgetragene Spielzüge und gelungene Einzelaktionen der Topwerfer auf beiden Seiten. Etwas abgebrühter wirkten die Melleraner und so war der knappe 19:18 Erfolg ihrerseits nicht unverdient. Eine Partie auf Augenhöhe ging knapp an die Gäste und in der Gesamtabrechnung ergab dies für die Handballer der Oberschule Bohmte Platz 2, vor dem Gymnasium Bersenbrück und der Realschule  Georgsmarienhütte.

Aufgrund des hohen Anspruchniveaus  in der OBS  tröstete dies nicht über die vergebene Chance hinweg, wieder einmal ein Bezirksfinalturnier zu erreichen.   

Bericht zur Teilnahme der Mädchen WK IV am Bezirksentscheid Handball

Gemeinschaftliches Aufwärmen mit dem Ball
Gemeinschaftliches Aufwärmen mit dem Ball
v.l. vorne: L. Stresing, A. Köppe, L.Düsing, V. Alerbon,v.l. hinten:  M.Knollhof, J. Küppers, L. Trentmann,A. Moor, M. Thiele,  Frau Buchsbaum
v.l. vorne: L. Stresing, A. Köppe, L.Düsing, V. Alerbon,v.l. hinten: M.Knollhof, J. Küppers, L. Trentmann,A. Moor, M. Thiele, Frau Buchsbaum

Am 20.02.2017 konnte  eine  Mädchenauswahl  der  Altersgruppe  WK IV  (Jg 2003-2006) beim  Bezirksentscheid  Handball  in  Lohne  ihr  Können  unter  Beweis  stellen.

Leider  war  der  erste  Gegner  gleich  das Gymnasium  Lohne, die  sowohl  technisch, als  auch  körperlich  überlegen  waren. Aber  immerhin  konnten  die  Bohmter  Mädchen  gegen  sie  vier  Tore  erzielen.  Aus  dem  zweiten  Spiel  gingen  sie  dann  als  Sieger  hervor, so dass  sie  eine  Runde  weiter  kamen.  Leider  mussten  sie  dann  gegen  den  Gruppenersten  der  anderen  Gruppe  antreten und  waren  auch  hier  wieder  unterlegen.

Schlussendlich   kam  der  4. Platz heraus, mit dem  die  Mädchen  durchaus  zufrieden sein  können.

Bedanken  möchten  wir  uns  an  dieser  Stelle  bei  den  Fahrer-/  Betreuerinnen  Frau Düsing und  Frau  Buchsbaum  vom  TV  01  Bohmte.

gez. A.Pfannkuch (Fachleitung Sport)

Schulfußballer zeigten sich von der besten Seite !

Zweifacher Torschütze Onur Söyler beim Kopfballversuch gegen Ostercappeln
Zweifacher Torschütze Onur Söyler beim Kopfballversuch gegen Ostercappeln
Vechta bezwungen von Bohmte
Vechta bezwungen von Bohmte

Bohmter Oberschule nur aufgrund des Torverhältnis nicht Turniersieger

Am Donnerstag fand auf dem Sportplatz an der Ovelgönne in Bohmte das Eröffnungsturnier im Barmer – Cup 2016 statt. Das Fußballturnier für Schulmannschaften ist in der Stadt, dem Landkreis Osnabrück und Landkreis Vechta sehr beliebt. Die OBS Ostercappeln und OBS Bohmte konnten sich in den vergangenen Jahren schon mehrmals für die Finalrunde  qualifizieren.

Dieses Jahr trafen auf der Vereinsanlage des TV 01 Bohmte in der 1. Runde die gastgebende OBS Bohmte, die OBS Belm, die OBS Ostercappeln und die Geschwister Scholl Schule Vechta aufeinander. Der Bedeutungsgehalt dieser Veranstaltung wurde durch die Ansetzung von Hermann Bücker als erfahrenen NFV Schiedsrichter aus Georgsmarienhütte und der Anwesenheit von Ralph Bode (Marketing – Leiter der Barmer) deutlich.

Die Schulfußballer aller Teilnehmer erwiderten die Wertschätzung mit einem vorbildlichen Verhalten auf und neben dem Platz. Im ersten Spiel besiegte die OBS Bohmte die Nachbarn aus Ostercappeln mit 3:2 Toren. Ostercappeln stellte das jüngste Team, da ihnen der komplette zehnte Jahrgang aufgrund von Klassenfahrten fehlte. Gegen Vechta (0:2) und Belm (0:1) hatten sie ebenfalls knapp das Nachsehen. Im zweiten Spiel der Bohmter Gastgeber gegen die OB S Belm verletzte sich Bohmtes bester Stürmer Burak Söyler bei einem Alleingang so schwer,  dass er ins Krankenhaus transportiert werden musste. Von diesem Schock erholte sich das Team nicht bis zum Schlusspfiff und verlor unnötig mit 2:1 Toren. Die Geschwister Scholl Schule aus Vechta hatte gegen die OBS Belm mit 4:0 Toren und gegen die OBS Ostercappeln mit 2:0 Toren gewonnen. Sie gingen auch gegen die OBS Bohmte schnell mit 1:0 Toren in Führung. Die Bohmter wachten nun auf und wollten unbedingt die Gäste aus dem Nachbarkreis das erste Gegentor und vielleicht noch mehr beifügen. Ein schöner Angriff über den rechten Flügel brachte noch vor der Pause den Ausgleich. Im zweiten Abschnitt ging man sogar mit 2:1 in Führung. Trotz einer energischen Schlussoffensive behielte die Gäste kühlen Kopf und wurden aufgrund des besseren Torverhältnisses Turniersieger. Die Bohmter waren knapp gescheitert, aber zeigten sich von einer guten Seite und konnten erhobenen Hauptes das Feld verlassen, was ihnen auch ihr Sportlehrer Andre Goda bescheinigte.     

Bezirksentscheid Mädchen WK IV in Oldenburg

Mannschaft(von links stehend): Laura Schlüter, Nadin Schwarzkopf, Mia Sundmäker, Jana Fercho;Von links sitzend: Lara und Lisa Trentmann, Sophia Voth, Jana Küppers,Ann-Marie Köppe, Lena Düsing
Mannschaft(von links stehend): Laura Schlüter, Nadin Schwarzkopf, Mia Sundmäker, Jana Fercho;Von links sitzend: Lara und Lisa Trentmann, Sophia Voth, Jana Küppers,Ann-Marie Köppe, Lena Düsing
Lena Düsing beim Anriffsspiel, Nadin hat wunderbar für Lena eine Sperre gesetzt
Lena Düsing beim Anriffsspiel, Nadin hat wunderbar für Lena eine Sperre gesetzt
Teambesprechung in der Pause
Teambesprechung in der Pause

Die Handball-Mädchen der WK IV (5./6.Klassen) durften am 17.02.2016 zum Bezirksentscheid nach Oldenburg reisen. Aufgrund anfänglicher Nervosität mussten die Spielerinnen das erste Spiel gegen die Helene-Lange-Schule leider verloren geben. Im weiteren Turnierverlauf konnte die Mannschaft sich aufgrund guter Torwartleistung und einer geschlossenen Mannschaftsleistung steigern und das nächste Spiel gewinnen (Bild 2: Nadin hat wunderbar für Lena eine Sperre gesetzt). Leider sind die Spielerinnen aufgrund des Torverhältnisses mit dem erreichten 3.Platz nicht in die Endrunde gekommen.

Ein besonderer Dank gilt den Bertreuerinnen vom TV 01 Bohmte (M.Paul, F.Plöger), die zusammen mit Fr.Pfannkuch in ihrer Freizeit die Schülerinnen nach Oldenburg begleitet und betreut haben (Bild 3).

 

 

Bezirksentscheid Jungen WK III in Delmenhorst

Zeitgleich mit den Mädchen machte sich eine Jungen-Mannschaft in der Wettkampfklasse III nach Delmenhorst auf, um unsere Schule dort beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ zu vertreten.
Die Jungs reisten mit großen Erwartungen an, da mehrere von ihnen in diesem Jahr dem älteren Jahrgang dieser Altersklasse angehörten. Leider mussten wir schnell feststellen, dass diese Erwartungen nicht zu halten waren. Gegen Mannschaften, die zu 50% mit Spielern mit Bezirksligaerfahrung besetzt waren, gab es nicht viel zu holen.
Gleich im ersten Spiel gab es eine eindeutige Niederlage und auch die folgenden Spiele konnten nicht siegreich bestritten werden. Allerdings führte eine „Kabinenpredigt“ nach dem ersten Spiel zu einer deutlichen Einstellungsverbesserung unserer Jungs!
Letztendlich reichte auch hier ein dritter Platz nicht zum ersehnten Weiterkommen.

Ein herzlicher Dank gebührt B. Düsing, die wie immer einen super Trainerjob machte und auch noch ihren privaten PKW zur Verfügung stellte, um alle Spieler nach Delmenhorst zu bringen.

Impressionen vom Spiel und aus der Spielerkabine:

Derbytime beim Barmer-GEK Cup für Schulfußballer in Bohmte

Oberschule Ostercappeln erreicht Finalrunde 2015 

In Bohmte fand am Montag die erste Runde im Barmer – GEK  Fußballcup für Schulmannschaften statt.

Auf dem Sportplatz an der Jahnstraße trafen die vier Oberschulen Belm, Bad Essen, Ostercappeln und die gastgebenden Bohmter aufeinander. Souverän leitete der Georgsmarienhütter NFV - Schiedsrichter Hermann Bücker alle sechs Spiele. Die besondere Fairness dokumentiert eindrucksvoll die Tatsache, dass trotz Derbys am Fließband, der Unparteiische ohne  jegliche gelbe Karte alle Begegnungen leiten konnte. Zunächst trumpften die Bohmter mächtig auf. Nach einem 1:1 zur Halbzeit im Eröffnungsspiel gegen Bad Essen konterten sie die Gäste im zweiten Durchgang aus. Im Match gegen die Oberschule Belm gab es auf Bohmter Seite gleich vier sehenswerte Tore zu sehen. Trotzdem offenbarte sich schon in dieser Partie im Abwehrbereich der Bohmter die Anfälligkeit für Konter.

Die Ostercappelner entpuppten sich als Minimalisten. Ein 1:0 gegen die Nachbarschule aus Bad Essen, folgte ein 2:1 Erfolg über die Belmer Widersacher. Somit kam es im letzten Turnierspiel zum erhofften Finale. Zur Pause hieß es 0:0. Der Gästesportlehrer hatte seine Abwehr sehr gut auf die torhungrigen Bohmter Stürmer eingestellt. Ein Konter zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte den dritten Erfolg für die Ostercappelner und damit den Turniersieg. Die stabile Abwehr der Gäste hielt danach der Schlussoffensive der Bohmter stand und somit waren sie verdient Turniersieger 2015 geworden.

Im September vertreten sie nun den Altkreis Wittlage in der in Osnabrück stattfindenden Finalrunde und wollen dort an die Leistung vom Montag nahtlos anknüpfen.

Die LWS Ostercappeln qualifiziert sich damit für die Finalrunde !

Ergebnisse:

Paarung Ergebnis
OBS Bohmte OBS Bad Essen 4:1
LWS Ostercappeln Joh. Vincke Schule Belm 1:0
OBS Bohmte Joh. Vincke Schule Belm 4:0
LWS Ostercappeln OBS Bad Essen 2:1
OBS Bad Essen Joh. Vincke Schule Belm 2:2
LWS Ostercappeln OBS Bohmte 1:0
Tabelle Punkte Tore
1. LWS Osterrcappeln 9 4:1
2. OBS Bohmte 6 8:2
3. OBS Bad Essen 1 4:8
4. Joh. Vincke Schule Belm 1 2:7

Oberschule Bohmte auf Platz drei im Bezirk

Bohmte gegen Ganderkesee: Lennart Fietz bei Wurf
Bohmte gegen Ganderkesee: Lennart Fietz bei Wurf
Packende Duelle gegen den Gastgeber vom Gymnasium Lohne
Packende Duelle gegen den Gastgeber vom Gymnasium Lohne
Bohmte gegen Lohne, Kampf um den Ball:  Florian Düsing
Bohmte gegen Lohne, Kampf um den Ball: Florian Düsing

In Lohne und Dinklage fand letzte Woche die Bezirksfinalrunde im bundesweiten Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia Handball statt. Die Schulmannschaft der Jungen Jahrgang 2002 wurde von Mark Oelgeschläger betreut. Gegen die körperlich überlegenen Jungen aus Lingen und Oldenburg hatte seine sehr junge Formation keine Chance. Freute sich aber darüber, dass gegen Oldenburg ein paar schön  herausgespielte Tore zu verzeichnen waren.

Bei den Jungen Jahrgang 2000 und 2001 hatte Birgit Düsing das Sagen. In der Gruppe mit Wilhelmshaven und Ganderkesee rechnete sich das Team eine kleine Siegchance aus. Durch die kurzfristige Absage der Wilhelmshavener war der zweite Platz in der Gruppe schon sicher. Eine verschlafene erste Halbzeit kostete gegen die Ganderkeseer die Möglichkeit nicht sang und klanglos mit 15 Toren Unterschied zu verlieren. Im Halbfinale ging es gegen den Favoriten. Die Jungen vom Gastgeber des Gymnasiums Lohne waren im Durchschnitt einen Kopf größer.  Ungeachtet dieser Größenvorteile hielt Bohmte am Anfang gut mit. Wenn die Jungen mutig spielten und sich nicht durch die Körpergröße einschüchtern ließen kamen sie auch zum Torerfolg. Leider brach die Mannschaft im zweiten Durchgang ein und verlor auch diese Chance zum Einzug ins Finale.

Das Turnier hatte sehr hohes Niveau und entsprechend viel hatten die Jungen gelernt. Nächstes Schuljahr will man wieder dabei sein und dann ist hoffentlich die körperliche Unterlegenheit nicht so groß.  

VfL Osnabrück gegen Chemnitz - die Klasse 7R2 live im Stadion!

Die Klasse 7R2 bedankt sich !
Unsere Klasse hat beim Sportfest im Sommer 2014 die meisten Sportabzeichen erreicht und dafür einen Preis erhalten. Wir durften am 13.12.2014 beim Spiel des Vfl Osnabrück gegen Chemnitz im Stadion dabei sein, unser Klassenfoto wurde sogar auf der Stadionleinwand gezeigt. Anschließend ging es noch in die Stadt zum Weihnachtsmarkt. Wir bedanken uns beim DOSB, bei der Schule, dem Förderverein und auch bei unseren Begleitern: Frau Hermuth, Frau Pfannkuch und Herrn Feldhaus.

Klassenlehrerin Fr. Pfannkuch mit der Klasse 7R2
Klassenlehrerin Fr. Pfannkuch mit der Klasse 7R2
Die gesamte Klasse auf der Stadionanzeige
Die gesamte Klasse auf der Stadionanzeige
Begrüßung der Gäste vor den Spiel
Begrüßung der Gäste vor den Spiel
VFL-Fans im Fahnenmeer hinter dem Tor
VFL-Fans im Fahnenmeer hinter dem Tor
Das Endergebnis an einem tollen Tag: VFL 2:0 Chemnitz
Das Endergebnis an einem tollen Tag: VFL 2:0 Chemnitz
 

Oberschule Bohmte erst zertifiziert und dann qualifiziert

Gemeinsam sind wir stark: Begrüßung vor dem Finale
Gemeinsam sind wir stark: Begrüßung vor dem Finale
Bettina Bien im Zweikampf  Finale Bohmte : BSB
Bettina Bien im Zweikampf Finale Bohmte : BSB
Emir Cenet war der beste Torschütze und nur selten zu halten
Emir Cenet war der beste Torschütze und nur selten zu halten

Schulhandballer zwei Mal auf Platz 1

Am Montag fand in der Sporthalle an der Jahnstraße der Kreisgruppenentscheid Jugend trainiert für Olympia Handball statt. Das Gymnasium Bersenbrück, Gymnasium Melle, Greselius Gymnasium Bramsche, die Realschule Bramsche, Realschule Georgsmarienhütte und die gastgebende Oberschule Bohmte ermittelten die Teilnehmer aus Stadt- und Landkreis Osnabrück für den im Februar 2015 stattfindenden Bezirksentscheid. Bevor der erste Anpfiff erfolgte erhielt die Oberschule Bohmte das Zertifikat „Sportfreundlich“ für die Jahre 2015 - 2018 Von engagierten Handballern des TV 01 Bohmte wurde das Turnier sehr gut organisiert. Voll des Lobes waren nicht nur die Gäste. Alle Beteiligten fanden den sportlichen Rahmen professionell, entsprechend hatten die Bohmter Schiedsrichter keine Probleme mit den anspruchsvollen, spannenden Spielen. Bei den jüngeren Jahrgängen (Jahrgang 2002 und jünger) gab es  jeweils zwei dominierende Teams. So gewannen die Mädchen vom Gymnasium Bersenbrück deutlich das Endspiel gegen die Mädchen vom Gastgeber. Vereinstrainer Marc Sandkühler betreute die Bohmter Jungen. Nicht nur er war nach Spielschluss sehr gut gelaunt. Mit 10:3 Toren hatten seine Jungen aus den 5. Und 6 Klassen der Oberschule das Gymnasium Bersenbrück bezwungen. Ebenso konnten sich die Jungen Jahrgang 2000/2001 von Betreuerin Birgit Düsing für das Bezirksfinale in Lohne/Dinklage am 12. Februar 2015 qualifizieren. Damit stellt die Bohmter Oberschule als einzige Schule aus Stadt- und Landkreis Osnabrück zwei Meister. Der Fachleiter Sport der Oberschule Bohmte war voll des Lobes über die Unterstützung und die Arbeit des TV 01 Bohmte. Die Vereinstrainer und er freuen sich schon jetzt auf  den Bezirksentscheid mit diesen Schülern.

Zum Seitenanfang springen