Graffiti mal anders – Schüler der 8.1 gestalten „Hall of Fame“

Im Rahmen des Kunstunterrichts haben die Schülerinnen und Schüler der 8.1 das Thema „Graffiti“ behandelt. Zunächst wurde im theoretischen Teil die Geschichte des Graffiti sowie Grundlagen für das „Style-Writing“ erarbeitet. Im Anschluss daran haben die Jugendlichen erste Entwürfe aufs Papier gebracht.

Graffiti_01
Graffiti_02
Graffiti_03

 

Doch was wäre eine Unterrichtseinheit zum Thema „Graffiti“, wenn man nicht selbst die Dosen in die Hand nehmen und mit dem Sprayen loslegen kann? Zum Glück haben wir in unmittelbarer Nähe die „Hall of Fame“ des Jugendtreffs Bohmte. Hier kann jeder, ganz legal, seine Idee vom Papier auf die Wand bringen.

Bevor es jedoch an die „Hall of Fame“ ging, haben wir uns vom Jugendtreff-Mitarbeiter Robin das nötige know-how angeeignet. Er hat den Schülerinnen und Schülern bei der Umsetzung der endgültigen Entwürfe geholfen und konnte, da er selbst auch mal gerne zur Dose greift, viele Tipps geben.

In der darauffolgenden Woche konnten die jungen Künstler endlich loslegen. Und wer an der ein oder anderen Stelle nicht weiter wusste, konnte auf Robins Hilfe zählen. Er stand die ganze Zeit über mit Rat und Tat zur Seite und hat das Beste aus den jungen Sprayern rausgeholt. Dabei sind viele verschiedene Graffitis entstanden – von Schriftzügen über Totenköpfe ist alles dabei. Somit war die Aktion ein voller Erfolg und die Schülerinnen und Schüler der 8.1 wollen auf jeden Fall wiederkommen.

Übrigens: wer Lust hat, selbst mal aktiv zu werden, der kann für wenig Geld und gegen die Abgabe eines Pfands selbst zum Graffiti-Sprayer werden.








Zum Seitenanfang springen